Zsófia Boros

Gitarre und Charango

Der andere Blickwinkel, Ungewohntes in einem gewohnten Umfeld, neue Erlebnisse zu erschaffen, sind Antriebskräfte der Musikerin Zsófia Boros, die ihre Interpretationen wie auch die Auswahl ihrer Kammermusikkombinationen ausmachen. Auch wenn diese Suche nach Neuem oft einen gänzlichen Neuanfang bedeutet, ohne Vorbilder, ohne Leitfäden, nur der Intuition folgend.

Die in Wien lebende ungarische Gitarristin Zsófia Boros war bereits während ihrer Studienzeit in Budapest, Bratislava, Wien und im italienischen Pordenone Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe und erhielt verschiedene Förderpreise. Ihre solistischen und kammermusikalischen Aktivitäten führten sie zu mehreren internationalen Musik- und Gitarrenfestivals in Europa, Südamerika und in den Nahen Osten.

2005 erschien unter dem Titel „Evocación“ die erste CD ihres Duo AgiLeo. 2008 folgte das Soloalbum „Musicbox“ (beide bei Preiser Records). Beim renommierten Münchner Label ECM hat sie mit ihrem Debütalbum „En otra parte“ 2013 ihre neue musikalische Heimat gefunden, im Oktober 2016 wurde dort auch ihr zweites Soloalbum „Local Objects“ veröffentlicht.

www.zsofia-boros.com

Zsófia Boros