Klaus Albrecht Schröder

Direktor der Albertina Wien

Prof. Dr. Klaus Albrecht Schröder, 1955 in Linz geboren, studierte Kunstgeschichte und Geschichte an der Universität Wien. Als Leiter des 1985 gegründeten Kunstforums Wien etablierte er von 1988 bis 2000 eine Ausstellungshalle mit wegweisenden Präsentationen von internationalem Zuschnitt, die für Wien wichtige Impulse setzte. Von 1996 bis 2000 wurde Schröder zum Vorstandsmitglied und kaufmännischen Direktor der neu gegründeten Privatstiftung Leopold berufen, und 1999 zum designierten Geschäftsführer der Albertina bestellt. Mit 1. Januar 2000 trat Klaus Albrecht Schröder als Geschäftsführer und Direktor der Albertina an, die eine der drei weltweit bedeutendsten grafischen Sammlungen, die neu gegründete Fotosammlung sowie eine einzigartige Architektursammlung beherbergt. Nach aufwendigen Erweiterungs- und Umbauarbeiten wurde die Albertina 2003 wiedereröffnet und positionierte sich innerhalb kürzester Zeit als das meistbesuchte Museum Österreichs. 2008 erlebte das Haus mit der Van Gogh-Schau die besucherstärkste Ausstellung unter der Führung von Klaus Albrecht Schröder, dessen Vertrag bis Ende 2019 verlängert wurde.

Klaus Albrecht Schröder